Home
Banner_Homepage_neu

Herzlich Willkommen!

 

Ein heißer Tag im Schlosshof

Grillfest2016_Teaser1

Zu unserem Grillfest am 10. Juli, durften wir im Schlosshof viele Besucher begrüßen. Bei bester Bewirtung und guter Unterhaltung konnte man es sich den ganzen Tag gut gehen lassen. Zum Frühschoppen und später am Abend spielte die Musikkapelle Grabenstätt auf. Unter der Leitung von Dirigent Christian Bergmann sorgten die Musikanten für eine gemütliche Stimmung.

Für die kleinen Grillfestbesucher gab es ein Kinderprogramm, unter anderem eine Hüpfburg, die auch den ganz Großen gut gefiel.

Am Nachmittag zeigte die Bläserklasse, dirigiert von Franziska Wallner, ihr musikalisches Können. Die Jungmusikanten bekamen bei dieser Gelegenheit das Juniorabzeichen verliehen, welches sie unter großem Applaus stolz entgegennahmen. Nun dürfen sie sich offiziell "Juniororchester“ nennen, wie es auch auf ihren neuen T-Shirts zu lesen war, bis sie im Herbst in die Jugendkapelle übertreten.

Anschließend konnte man die Jugendkapelle in ihrer derzeitigen Besetzung hören. Auch die Grabenstätter Trachtenkinder bereicherten das Unterhaltungsprogramm mit ihren Liedern, Tänzen und Plattlern.

Als Highlight für unseren Bürgermeister, Georg Schützinger, überreichten wir ihm feierlich ein Werbe-T-Shirt für unser großes Bezirksmusikfest 2017. Dieses tragen nun Groß und Klein, um auf unser Fest unter dem Motto "Zeit für d'Musi“ aufmerksam zu machen.

Als Ausklang unseres Grillfestes boten wir die Endspielübertragung der diesjährigen Europameisterschaft als Public Viewing. Allen Helfern möchten wir für die tatkräftige Unterstützung und ihren Beitrag zum Gelingen des Festes herzlich danken.

Das Sommernachtskonzert der Grabenstätter Blasmusikjugend im Schlosshof war ein Besuchermagnet.

Sommernachtskonzert2016_Teaser

Mit dem einprägsamen Marsch “Military Escort“ von Harold Bennett eröffnete die Jugendkapelle Grabenstätt ihr kurzweiliges Sommernachtskonzert im gut besuchten Schlosshof. Dass es ein ganz besonderer Konzertabend war, lag nicht nur am malerischen Ambiente, sondern auch daran, dass die Jugendkapelle ein letztes Mal in dieser großartig eingespielten Besetzung aufspielte.

Rund zehn Nachwuchsmusikanten wechseln nun nämlich endgültig in die Musikkapelle Grabenstätt. Die Jugendkapelle wird aber weiter existieren, denn von unten rücken wieder ambitionierte junge Musikanten der Bläserklasse nach.

Abwechslungsreich und hochklassig ging es im ersten Programmteil mit dem Stück "Littel Overture“ von Josef Bönisch, dem "Spielmannsgruß-Marsch“ von Hans Schmid, der "Reserva-Polka“ von Michael Klostermann, dem "Solo-Trommlermarsch“ von Ernst Mosch und der Polka "Böhmischer Traum“ von Norbert Gälle weiter. Bei bester Verpflegung fieberten die begeisterten Besucher dann in der Pause dem zweiten Konzertteil entgegen. Unter ihnen weilte auch der frühere Musikmeister und Dirigent der Musikkapelle Grabenstätt, Sepp Hollerauer, der die Jugendkapelle 1980 übernommen hatte, und fortan an der Erfolgsgeschichte der Grabenstätter Musikkapelle maßgeblich mitschrieb. "Damals habe ich nicht gedacht, dass sich da so etwas Bäriges entwickeln würde“, gab Hollerauer offen zu. Dass immer wieder so viele junge, begabte Musikanten nachkommen würden, sei der vorbildlichen ehrenamtlichen Arbeit im Musikverein unter der Führung von Vorstand Alois Wiesholler zu verdanken.

Wie bereit der Musikkapellen-Nachwuchs aufgestellt ist, zeigte er unter anderem noch mit dem "Rainermarsch“ von Hans Schmid, dem Walzer "Fast Himmelblau“ von Kurt Gäble, dessen Komposition "Zauberland“, dem unverwechselbaren Muppet-Show-Soundtrack und ganz bekannten Klängen aus dem Fantasyfilm Shrek. Als Zugabe gab es dann noch den Ohrwurm "Mein Heimatland“ zu hören, den man nach Aussage von Dirigent Christian Bergmann schon in allen erdenklichen Versionen gespielt habe. Die Jugend ließ es sich auch zur Freude der Gäste nicht nehmen, ihre Stücke selbst unterhaltsam anzusagen. mmü

Gratulation an unsere Jugend

Jugendabzeichen_Teaser

Die jungen Musikantinnen und Musikanten der Bläserklasse nahmen nun nach zwei Jahren Musikunterricht an der Prüfung zum Juniorabzeichen teil. Dabei mussten sie einen anspruchsvollen, theoretischen Prüfungsteil über Tonhöhen, Versetzungszeichen, Notenwerte, Punktierungen, Taktarten, Tonleitern, Vortragsbezeichnungen und Gehörbildung meistern. Danach folgte der praktische Prüfungsteil, bei welchem die Kinder in einer Einzelprüfung eine Tonleiter und zwei Stücke vortragen mussten. Trotz großer Aufregung meisterten alle die Anforderungen, worüber sich die Leiter der Bläserklasse, Franziska Wallner und Christian Bergmann, sehr freuen.

Überreicht wurden die Abzeichen und Urkunden beim Auftritt der Bläserklasse am Grillfest des Musikvereins. Die Jungmusikanten nahmen unter großem Applaus stolz ihr Juniorabzeichen entgegen. Nun dürfen sie sich offiziell Juniororchester nennen, bis sie im Herbst in die Jugendkapelle übertreten.

Die Musikkapelle Grabenstätt feiert im Jahr 2017 ihr 125-jähriges Bestehen.

  • Logo
  • Paar
  • bootstrap carousel
  • Musikfest
wowslider by WOWSlider.com v8.7.1m
>

Musikfest 2017

Aus diesem Grund fand im Mai 2015 schon die erste Besprechung statt, bei welcher man beschloss, sich für ein Bezirksmusikfest zu bewerben. Glücklicherweise bekamen wir dazu auch die Zusage vom Musikbezirk Chiem- und Rupertigau.

Über den Sommer ließen wir uns von anderen Festen inspirieren und haben erste Ideen gesammelt. Seit November 2015 trifft sich das Vorbereitungsteam, bestehend aus engagierten Freunden des Musikvereins und aktiven Musikanten. Es wurde ein Festlogo designt und das Festmotto “Zeit für'd Musi“ aus vielen eigenen Vorschlägen ausgewählt. Die wichtigsten Musikgruppen sind schon gebucht und die Verträge mit dem Caterer und der Brauerei unterschrieben.

Nach der Zusage von unserem Schirmherr Georg Schützinger werden wir nun den Festausschuss gründen und in die Werbung einsteigen.

Nehmt euch “Zeit für d’Musi“ vom 28. Juni bis 3. Juli 2017 und kommt zu unserer Festwoche nach Grabenstätt.

 

[Mehr] im Archiv

Letzte Überarbeitung:

18 Juli, 2016 

Disclaimer

Kontakt

Impressum

 

Links

Musikantenlogin

Besucherzähler seit 23.09.2009